Aktuelles

ALLERHEILIGEN – ... um sich täglich erfüllen zu lassen von der zärtlichen Gegenwart Gottes die sogar stärker ist als Tod.

„Theologisch steht das Fest in engem Bezug zu Ostern und der Auferstehung der Toten, insofern die Heiligen laut christlicher Überzeugung bereits in Gemeinschaft mit Gott stehen und die "Kirche des Himmels" bilden.“

Heilige Messe am Hochfest Allerheiligen um 10 Uhr.
Andacht zur Segnung der Gräber 15 Uhr auf dem Friedhof.
Allerseelen Hl. Messe mit Totengedenken um 19 Uhr in der Pfarrkirche

Heiligenverehrung ist Ausdruck der Solidarität zwischen den in Gott Vollendeten und denen, die als "Pilger" unterwegs sind, Zeichen liebenden Gedächtnisses, der Ermutigung zur Nachfolge, der gemeinsamen Anbetung in der Liturgie, des Trostes in Leid und Verfolgung. In der Begegnung mit den Heiligen gilt es, die eigene Gottebenbildlichkeit je neu zu bedenken und zu realisieren.

 

Gedanken zum Tag Allerheiligen

DIE HEILIGENSTATUEN

Einige, wohl die berühmtesten,
sind aus Holz geformt oder Stein.
Aber die meisten Heiligen in den
ganz gewöhnlichen Kirchen sind aus
Gips, das ist kaum zu bestreiten.

Blass sehen sie aus, als wären sie nie
an der Sonne gewesen. Und überaus brav
halten sie Lämmer, Lilien oder auch
Marterwerkzeuge in ihren Händen.

Sanft neigen sie alle den Kopf,
als dächten sie nach über die Frage
vielleicht, warum für das gläubige Volk
ein Heiliger immer so ernst sein muss.

Abends, wenn keiner sie sieht (weil die
Kirche um sieben geschlossen wird),
trau'n sie sich endlich zu lächeln.

In der Nacht, so möcht ich vermuten,
dürfen sie sein, wie Gott sich wohl
seine Heiligen vorstellt, selbst die
aus Gips. Nun wie? Sagen wir: selig.
Dann sitzen sie fröhlich zusammen
und erzählen und singen und lachen
(auch über uns, die wir solches ja
niemals für möglich halten).

Aus: Lothar Zenetti, Auf seiner Spur. Texte gläubiger Zuversicht.
Matthias-Grünewald Verlag der Schwabenverlag AG. Ostfildern 2011.

 

Auch wichtig – Heilige von HEUTE

"CYBER-APOSTEL" WIRD SELIGGESPROCHEN

Carlos Acutis, der 2006 im Alter von 15 Jahren an Leukämie starb, wird seit seinem Tod als "Cyber-Apostel" verehrt. Am 10. Oktober soll er in der italienischen Stadt Assisi seliggesprochen werden.

Eine ungewöhnliche Seligsprechung findet am 10. Oktober in der italienischen Stadt Assisi statt. Carlos Acutis, der 2006 im Alter von 15 Jahren an Leukämie starb, wird seit seinem Tod aufgrund seiner Affinität zum Internet und seiner intensiven Eucharistie- sowie Marienfrömmigkeit als "Cyber-Apostel" verehrt, wie das Internetportal www.katholisch.de berichtete.

Im Vorfeld der Seligsprechung wurde sein offenbar gut erhaltener Leichnam nun in einem mit einer Glasscheibe versehenen Grab in einem Altar zur öffentlichen Verehrung ausgestellt. Acutis' Körper trägt seine damalige Alltagskleidung: "Zum ersten Mal in der Geschichte sehen wir einen Heiligen in Jeans, Sneaker und Sweater", sagte Carlos Acacio Goncalves Ferreira, der Rektor der Kirche in Assisi, in der Acutis bestattet ist.

Ganzer Artikel:
https://www.diepresse.com/5876753/

 

TagesGEBET

Herr,
bei dir bin ich sicher;
wenn du mich hältst,
habe ich nichts zu fürchten.
Ich weiß wenig von der Zukunft,
aber ich vertraue auf dich.
Gib,
was gut ist für mich. Nimm,
was mir schaden kann.
Wenn Sorgen und Leid kommen,
hilf mir, sie zu tragen.
Lass mich dich erkennen,
an dich glauben und dir dienen.

John Henry Newman

 

EVANGELIUM - Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus:

In jener Zeit,

als Jesus die vielen Menschen sah, die ihm folgten, stieg er auf den Berg.
Er setzte sich und seine Jünger traten zu ihm.
Und er öffnete seinen Mund, er lehrte sie und sprach:
Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört das Himmelreich.
Selig die Trauernden; denn sie werden getröstet werden.
Selig die Sanftmütigen; denn sie werden das Land erben.
Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; denn sie werden gesättigt werden.
Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden.
Selig, die rein sind im Herzen; denn sie werden Gott schauen.
Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Kinder Gottes genannt werden.
Selig, die verfolgt werden um der Gerechtigkeit willen; denn ihnen gehört das Himmelreich.
Selig seid ihr, wenn man euch schmäht und verfolgt und alles Böse über euch redet um meinetwillen.
Freut euch und jubelt: Denn euer Lohn wird groß sein im Himmel.   (Mt 5,1-12)

 

S T I L L E

 

Keine Predigt – nur Gedanken zum Evangelium

 

Endlich einer, der sagt:
Selig die Armen -
und nicht:
Wer Geld hat, ist glücklich

Endlich einer, der sagt:
Liebe deine Feinde -
und nicht:
Nieder mit den Konkurrenten

Endlich einer, der sagt:
Selig die Verfolgten -
und nicht:
Passt euch jeder Lage an

Endlich einer, der sagt:
Der Erste soll der Diener aller sein -
und nicht:
Zeig wer du bist

Endlich einer, der sagt:
was nützt es dem Menschen
wenn er die ganze Welt gewinnt -
und nicht.
Hauptsache vorwärtskommen

Endlich einer, der sagt:
Wer an mich glaubt, wird leben
in Ewigkeit -
und nicht:
wer tot ist, ist tot

Helene Renner (2020)


Kein CREDO – aber bedenkenswert

AM ENDE DER TAGE

Am Ende der Tage, wenn die Welt neu wird,
will ich ziehen in die Heilige Stadt.
Ich möchte mit dabei sein in der unübersehbaren Schar,
die niemand zählen kann:
In der Schar aller Armen und Vergessenen,
aller Verachteten und Verlassenen.

Am Ende der Tage, wenn die Welt neu wird,
werden alle anstimmen das große Halleluja.
Dann möchte ich mitsingen im großen Chor
Zusammen mit allen Verstummten und Sprachlosen,
allen Bedrängten und Stimmlosen.

Am Ende der Tage, am Anfang der neuen Schöpfung,
werden wir alle Wohnung nehmen in der Heiligen Stadt.
Es werden aufleuchten alle Weggestoßenen und Verirrten,
alle Rechtlosen und Verdrängten.

Am Ende der Tage, am Anfang der neuen Schöpfung,
werden alle die Herrlichkeit Gottes schauen
und bleiben in deinem Licht.
Dann möchte ich dabei sein in der Schar,
die niemand zählen kann;
in der Schar aller Armen,
in der Schar deiner Heiligen.

Herkunft unbekannt

 

S T I L L E


Fürbittendes Nachdenken am Tag aller Heiligen

GEBT NICHT AUF!

Gebt nicht auf!
Es kommt die Zeit, da werden die Gerechten nicht mehr verfolgt. Ihnen wird Recht gesprochen.
Gebt nicht auf!
Es kommt die Zeit, da werden die Verleumdungen umgewandelt in öffentliche Ehrungen.
Gebt nicht auf!
Die Macht der Mächtigen hängt am Seidenfaden.
Gebt nicht auf!
Es kommt die Zeit, da werden die Waffenlosen, die Ohnmächtigen, die Sanftmütigen siegen und ihr Sieg wird laut verkündet.
Gebt nicht auf!
Es kommt die Zeit, da werden die Trauernden, die Klagenden, die Weinenden mit einer Freude erfüllt, die niemand mehr von ihnen wegnehmen kann.
Gebt nicht auf!
Es kommt die Zeit, da werden die Entwurzelten, die Vertriebenen, die Heimatlosen Wurzeln schlagen und himmlische Wohnungen finden.
Gebt nicht auf!
Es kommt die Zeit, da werden die Hunger haben nach Gerechtigkeit, die dürsten nach Freiheit und Frieden, gesättigt und getränkt werden.

Walter Nigg in: Wilhelm Willms, Der geerdete Himmel.

 

Für den Tag danach (Allerseelen) und darüber hinaus

HEILIG WERDEN

Heilig werden heißt
ich selber werden
wachsen und reifen können
im Entfalten meiner Stärken
und im Annehmen meines Schattens.

Heilig werden heißt
sich selber lassen
Hingabe wagen
um mit Rückgrat Partei zu ergreifen
für die Entrechteten und Ausgebeuteten.

Heilig werden heißt
leer werden
um sich täglich erfüllen zu lassen
von der zärtlichen Gegenwart Gottes
die sogar stärker ist als Tod.

Heilig werden heißt
ein Leben lang ja sagen
zum Licht und zum Schatten
zum Leben und zum Sterben
zum Schweigen und zum Engagement.

Pierre Stutz, Der Stimme des Herzens folgen. Jahreslesebuch,
Verlag Herder, Freiburg 2006.


Für jeden Tag - auch an Allerseelen 

BLICK IN DIE SCHÖPFUNG

Ich glaube, ein Grashalm ist nicht geringer
     Als das Tagewerk der Sterne.
Und die Ameise ist ebenso vollkommen
     Und ein Sandkorn und das Ei des Zaunkönigs
Und die Baumkröte ist ein Meisterwerk
     Vor dem Höchsten
Und die Brommbeerranken wären eine Zierde
     Der himmlischen Hallen,
Und das kleinste Gelenk meiner Hand
     Spottet aller Maschinen,
Und die Kuh, wiederkäuend mit gesenktem Kopf
     Übertrifft jede Statue,
Und eine Maus ist ein so großes Wunder,
     Dass es Abermillionen von Ungläubigen erschüttert.

Walt Withman in: Anselm Spring; Leben im Licht.
Herder Verlag Freiburg – Basel – Wien 1989.

Hl. Messe am Sonntag – Allerheiligen – um 10 Uhr
Andacht auf dem Friedhof zur Gräbersegnung um 15 Uhr am Kreuz
Hl. Messe am Tag Allerseelen um 19 Uhr mit TotengedenkenEin Gedanke
 dazu:

ZUHAUSE

Die Toten
sind uns
ein Zuhause
voraus

während wir
unsere Jahre
sammeln
wie Holzscheite
im Herbst

leben sie schon
im Feuer
unsterblicher
Liebe

Wilhelm Bruners


Hl. Messe immer am Freitag um 19 Uhr!

CORONA-Pandemie – bitte beachten:
Seitdem die Pandemie zum neuen Schlag ausholt und die Zahlen der Infizierten steigen, ist es Pflicht, während der Hl. Messe und anderer Gottesdienste einen Mund-Nasenschutz zu tragen.

Zudem werden alle Gottesdienste weiterhin zu den bekannten Bedingungen der von der Landesregierung aufgrund der CoronaKrise erlassenen Bestimmungen gefeiert. Diese schreiben vor, dass Sie vor den Gottesdiensten einen Anwesenheitsnachweis, der die Rückverfolgung zulässt, ausfüllen. (Wird nach 4 Wochen Aufbewahrung vernichtet!) Diesen Nachweis können Sie auf dieser Homepage (an anderer Stelle!) herunterladen. Füllen Sie ihn aus. Lassen Sie ihn von allen über 18-Jährigen, die mit Ihnen in einem Haushalt leben und Sie zum Gottesdienst begleiten, unterschreiben. Am Eingang der Pfarrkirche geben Sie den ausgefüllten Nachweis ab. Wir haben aber am Eingang auch Nachweise der Rückverfolgbarkeit für die Gottesdienste ausliegen. Nach dem Gottesdienst liegen für Sie schon neue Nachweise am Ausgang zur Mitnahme bereit. Dieser kann dann bequem zu Hause ausgefüllt und unterschreiben zum Gottesdienst mitgebracht werden. 
Am Eingang hören Sie bitte auf das, was Ihnen freundliche Gläubige sagen. Bitte halten Sie Abstand und gehen Sie nur auf die ausgewiesenen Plätze (grüne Aufkleber!). Nur Personen, die im gleichen Haushalt leben, können in der Kirche (öffentlicher Raum!) auch zusammensitzen. Eine Mund-Nasen-Bedeckung muss verwendet werden – das ist vorgeschrieben. Desinfizieren am Eingang ist weiterhin nötig.
Wenn alle diese Regeln befolgen und auf das hören, was ihnen von den freundlichen Menschen am Eingang gesagt wird, wird es für alle erträglich. Bitte beachten auch: Eingang und Ausgang sind verschieden. Achten Sie beim Verlassen der Kirche ebenfalls auf die Abstände. Bleiben Sie vor der Kirche, wenn überhaupt, erst weit entfernt vom Ausgang stehen. Danke!!

Unsere Bücherei ist wegen Umstellung auf neue EDV leider für einige Zeit geschlossen.
Wir danken für das Verständnis!

Einige Frauen nähen wieder den Mund-Nasenschutz. Sie sind gegen eine Spende für die Ärmsten in Mexico, für das Projekt unserer Pfarrei, abzugeben. Sie erhalten sie gegen bei Frau Wiengarten (Tel 02586-970034 oder: fuenf-wiengarten@t-online.de) oder im

Eine-Welt-Laden: nach den Gottesdiensten (sonntags und freitags) und dienstags von 15 - 17 Uhr sowie donnerstags von 9 - 11 Uhr in der Pfarrkirche! Sich schützen und dabei anderen helfen. Vergelt's Gott!!

Ebenso ist die Integrationskraft unserer Pfarrei, Frau Wiengarten, weiterhin zu sprechen! Bei allen Fragen und Problemen mit Behörden wenden Sie sich an sie. Sie hilft unkompliziert: E-Mail: fuenf-wiengarten@t-online.de oder Handy: 01517 0851570

Unsere Fahrradwerkstatt ist mittwochs von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Herr Lahr und weitere Mitarbeiter sind da für alle, die Probleme mit dem Fahrrad haben, denen Möbel fehlen, die Hilfe zum Transport oder Umzug brauchen, und so vieles mehr! (Bitte Corona-Hygiene-Regeln beachten!!)

(Gottesdienste werden im Internet übertragen: www.bistum-muenster.de und auf www.kirche-und-leben.de. Achten Sie auch auf die verschiedenen Fernsehanstalten!)

 

Wichtige Informationen

Die Erhebung von personenbezogenen Daten ist vorgeschrieben.

Hier finden Sie die Vorlage zum Drucken, um Ihre Daten bereits vor der Messe einzutragen. Bringen Sie das ausgefüllte Formular dann bitte mit zur Messe. Mitfeiernde aus einem Hausstand können alle auf einem Formular aufgeführt werden, allerdings muss jede(r) über 18 Jahre selbst unterschreiben.

Bitte beachten Sie den Merkzettel für die Mitfeiernden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Übersicht über Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Bistum Münster - laufend ergänzt

Sozialsprechstunden

Wissen über Corona in leichter Sprache

Peter Kossen kritisiert Blockade neuer Regeln für Fleischindustrie

 

Neue Regeln ab 17.10.2020

Achtung!

Mit der neuen Coronaschutzverordnung gilt für alle Mitfeiernden (ausgenommen liturgische Dienste)

die Maskenpflicht im Gottesdienst.

Bitte zeigen Sie Verständnis und tragen Sie einen Mund-Nase-Schutz, um sich und andere zu schützen. Vielen Dank!

Institutionelles Schutzkonzept (ISK)

Prävention im Bistum Münster

Video gegen Ausgrenzung und sexuelle Übergriffe

Hilfetelefon "Sexueller Missbrauch" 0800-22 55 530

Nummer gegen Kummer "Kinder und Jugendtelefon" 116111 oder 0800-111 0 333

Nummer gegen Kummer "Elterntelefon" 0800-111 0 550

Unsere Pfarrei erstellt zurzeit ein Institutionelles Schutzkonzept (ISK), um einen aktiven Beitrag gegen grenzverletzendes Verhalten und sexualisierte Gewalt zu leisten. 

Immer noch sind in einem Projekt der katholischen Kirchengemeinde Beelen Flüchtlingsfrauen mit dem Nähen von Mund-und-Nasenschutz aus Stoff beschäftigt. Jeden Tag wird produziert.

„Wir machen keine Massenproduktion mehr, aber jeden Tag wird etwas fertig“, so Elisabeth Wiengarten.

Wer noch einen selbstgenähten Mund-Nasen-Schutz haben möchte, kann sich bei der Integrationsbeauftragten unserer Pfarrei, Elisabeth Wiengarten, Telefon 02586-970034 / fuenf-wiengarten@t-online.de melden.

„Es gibt die Produkte in einfarbig (beige, schwarz, blau usw.) und auch in bunt. Auf Wunsch fertigen wir auch Produkte für Kinder an, wenn uns der Kopfumfang mitgeteilt wird“, so Elisabeth Wiengarten. Sie weist darauf hin, dass nur neue Zutaten verwendet werden.

Der Erlös von 5 Euro pro Mund-Nasen-Schutz geht an ein Missionsprojekt. „Somit kann man durch den Kauf noch eine gute Tat vollbringen“, freuen sich die aktiven Näherinnen.

 

Wer mitmacht erlebt lebendige Gemeinde - zur Erinnerung daran läuten jeden Abend um 19:30 Uhr die Glocken.

Wir möchten Sie und Euch einladen, zu dieser Zeit eine Kerze, als Zeichen der Verbundenheit, ins Fenster zu stellen.

 

Herzliche Einladung zum ersten Elternabend am Donnerstag, den 29.10. um 20.00 Uhr im Pfarrheim (Chorraum).

Blog Glauben - Probieren geht über Studieren 

Erstkommunionfilm

Allerheiligen und Allerseelen für Kinder erklärt

 

 

Ostern / Pfingsten 2020

Ostern / Pfingsten 2020

Veranstaltungen


02 Nov 2020
19:00 Uhr

04 Dez 2020
19:00 Uhr

11 Dez 2020
19:00 Uhr

18 Dez 2020
19:00 Uhr

Gottesdienste: Heilige Messen

Sonntag (Hochamt) 10:00 Uhr
Montag (Haus St. Elisabeth) 10:30 Uhr
Freitag 19:00 Uhr

» mitten im Leben «

KATHOLISCHE KIRCHE

BISTUM MÜNSTER

Pfarrgemeinde St. Johannes Baptist Beelen
Diese Seite verwendet Cookies, die zur optimierten Nutzung und Darstellung der Webseite betragen.
Details hierzu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen und in unserem Impressum.