von Stephanie Wolbeck

 

Zukunftsperspektive für unsere Pfarrei

Rösner wird Pfarrer für Pfarreien in Beelen und Sassenberg-Füchtorf

Mehr Verantwortung für Seelsorgeteam und Gemeindemitglieder

Neue Wege der Seelsorge werden demnächst die Pfarreien St. Johannes Baptist Beelen sowie St. Marien und Johannes Sassenberg und Füchtorf einschlagen: Sie werden ein gemeinsames Seelsorgeteam bekommen. Dieses wird sich die Aufgaben und lokalen Zuständigkeiten kooperativ teilen.

Leitender Pfarrer für beide Pfarreien soll Dechant Andreas Rösner werden, der zurzeit Pfarrer in St. Marien und Johannes ist. Zusätzlich werden ein Priester der Weltkirche und ein/e Pastoralreferent/in das Seelsorgeteam ergänzen. Es soll ein neues Leitungsmodell umgesetzt werden: Da der leitende Pfarrer nicht in Beelen wohnen wird, werden der Priester der Weltkirche und der / die Pastoralreferent/in für die Seelsorge vor Ort mehr Leitungsaufgaben übernehmen und schwerpunktmäßig in St. Johannes Baptist tätig sein.

Statt des leitenden Pfarrers werden diese dem Pfarreirat dieser Gemeinde angehören. Im zweiten lokalen Leitungsgremium, dem Kirchenvorstand, muss der Pfarrer entsprechend kirchenrechtlicher Vorschriften den Vorsitz haben. Jedoch sollen die Verantwortlichkeiten des stellvertretenden Vorsitzenden gestärkt und ausgebaut werden. Auch die Gemeindemitglieder sollen sich weiter mit ihren Gaben und Fähigkeiten einbringen und sehr eigenverantwortlich Aufgaben übernehmen können.

Bei dem gesamten Prozess werden die Pfarreien, die damit einen sogenannten pastoralen Raum bilden werden, vom Bistum Münster begleitet und beraten. Darauf legt Pfarrer Rösner Wert: „Wir machen uns auf einen neuen Weg, aber wir gehen ihn nicht allein, sondern miteinander, mit fachkundiger Begleitung und vor allem mit Gottes Hilfe. So werden wir auf diesem neuen Weg auch neue Ziele und Perspektiven entdecken.“ Für seine künftige Arbeit, den Dienst des gesamten Seelsorgeteams und die Zukunft beider Pfarreien vertraue er auf die Offenheit, das Wohlwollen und das Engagement der Gläubigen.

 

 

Unsere Pfarrbücherei ist sonntags von 10.30 Uhr bis 12 Uhr und
ebenso donnerstags von 16 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet. Weitersagen!

Artikel bei katholisch.de zum Brief des Bischofs (siehe nächster Klick)

Bischof Genn: Gemeinsam auf den Weg der Weiterentwicklung der pastoralen Strukturen

Regenbogenfahnen machen Gottes Liebe für alle weithin sichtbar 

JobRad - Angebot und Information für Mitarbeiter*innen

Wichtige Informationen für Pfarrei und Vereine zu Migranten

Thesen Maria 2.0 - Angeschlagen an Türen von Domen und Kirchen - Text 

Hier finden Sie alle wichtigen Infos zu den Gottesdiensten in Zeiten von Corona:

Die Systematik hat sich erneut komplett geändert: es gibt nur noch einen Inzidenzwert, der das Greifen von strengeren Maßnahmen auslöst und der liegt bei 35!

Das bedeutet für Gottesdienste in geschlossenen Räumen: 

Es bleibt grundsätzlich bei den bestehenden, bewährten Maßnahmen, eine 3G-Pflicht für Gottesdienste gibt es nicht. Der Abstand von 1,5m wird weiterhin eingehalten (ausgenommen Wohn- und Lebensgemeinschaften), am Sitzplatz kann die Maske abgenommen werden. Zum Gemeindegesang muss sie wieder getragen werden. Die Rückverfolgbarkeit entfällt. Die Möglichkeit sich mit der Luca-App einzuchecken bleibt zur eigenen Nachverfolgbarkeit bestehen.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis! Bleiben Sie gesund!

Übersicht über Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Bistum Münster - laufend ergänzt

Wissen über Corona in leichter Sprache

Allgemeine Infos wenn Sie Hilfe brauchen

Auch das ist wichtig - nicht vergessen!

Immer wieder wird nach einer Kontonummer der Pfarrei gefragt, auf die die Spenden überwiesen werden können.
Hier die Kontonummer der Pfarrei: DE04 4126 2501 6826 0036 00 bei GENODEM1AHL.
Bitte schreiben Sie den Spendenzweck: Sternsingen – Adveniat – Mexico – usw. hinzu.
Wenn Sie eine Spendenquittung wünschen, vermerken Sie das bitte auch. Wir danken ganz herzlichst: Vergelt’s Gott!!

 

Zurück

Pfarrgemeinde St. Johannes Baptist Beelen